JavaScript ist in ihrem Browser nicht aktiv. Daher kann diese Seite nicht korrekt angezeigt werden.
Bitte ändern Sie ihre Browsereinstellungen bzw. wechseln sie auf einen Browser mit JavaScript Unterstützung.
Zurück

Aktuelles aus Hamersen mit Alpershausen und Hanschhorst

Gemeinderatssitzung am 29.08.2017

Hamersen, den 17.08.2017

Am Dienstag, den 29. August 2017 um 19.30 Uhr findet im Versammlungsraum des Feuerwehrhauses, im Haselbusch 2, eine öffentliche und anschließend nichtöffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Hamersen (Legislaturperiode 2016/2021) statt, wozu Sie hiermit eingeladen werden.

Die Einladung nebst Tagesordnung können Sie hier herunterladen.

 

Erntefest in Hamersen

Hamersen, den 16.08.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Samstag, den 09. September 2017 um 14:30 Uhr findet im Feuerwehrhaus der Gemeinde Hamersen das diesjährige Erntefest statt.

Das diesjährige Kronbauerpaar Kristina und Stefan Karow würden sich freuen Euch zu begrüssen.

Programm:

* Begrüßung durch das Kronbauerpaar

* Kindertanzder Minis

* Ansprache des Bürgermeisters

* Tanz der Schulkinder

* Festredner Sittensener Bürgermeister Diedrich Höyns

* Sketch der Dorfjugend

 

Um 20:00 Uhr geht es dann weiter im Feuerwehrhaus mit Getränke, Bratwurst und Musik von DJ Justin Mattern.

 

Die Einladung können Sie hier herunterladen.

 

Baugebiet Hamersbruch: Es kann gebaut werden - Erschließung des ersten Abschnittes abgeschlossen

Hamersen, den 24.02.2017

Die Erschließung des ersten Abschnittes des neuen Baugebietes „Hamersbruch" in Hamersen ist abgeschlossen. Donnerstag fand im Beisein von Bürgermeister Gerd Kaiser, Planer Hermann de Riese, Nina Gall vom Bauamt sowie Mitglieder des Gemeinderates und Vertreter der Bau ausführenden Firma Kriete aus Seedorf im strömenden Regen die Abnahme statt. Ungeachtet dessen herrschte eitel Freude über die Fertigstellung der Erschließungsarbeiten, die im August letzten Jahres gestartet sind und im Januar beendet waren. Damit blieben Zeitplan und auch die Baukosten – 430.000 Euro – im Rahmen, die Auflagen der Geruchs-Immissionsrichtlinie konnten ebenfalls eingehalten werden.

Insgesamt umfasst das Gebiet eine Größe von 4,6 Hektar mit 35 Grundstücken, die zwischen 770 und 1450 Quadratmeter groß sind. 17 Flächen stehen im ersten Bauabschnitt zur Verfügung, „für sechs haben wir bereits feste Interessenten", wusste der Bürgermeister froh gestimmt zu berichten. Sofern das Gros der Grundstücke im ersten Teilbereich verkauft ist, soll es an die Erschließung des zweiten Abschnittes gehen. Vorrang haben Hamerser Bürger, aber auch Interessierte aus der Börde dürfen dort bauen. „Wir freuen uns auf viele Familien und viele kleine Kinder", so Kaiser.

Wie der Planer ausführte, wurden rund 420 Meter Schmutzwasserkanal, 345 Meter Regenwasserkanal, 225 Meter Leitungen für Hausanschlüsse, ein Schmutzwasserpumpwerk, ein Regenrückhaltebecken und 1.425 Quadratmeter Baustraße hergestellt. Da das neue Baugebiet gegenüber der allgemeinen Wohnbauentwicklung des Dorfes liegt, ist eine Querung der Landesstraße erforderlich. Diese ist zwischen den Straßen Hornfeld und Blockstraße vorgesehen. Dort soll die Bushaltestelle behindertengerecht umgestaltet sowie eine Bedarfsampel eingerichtet werden. Für die Baumaßnahme werden Zuschüsse von der Nahverkehrsgesellschaft erwartet.

„Von der ersten Idee bis zur Umsetzung des Baugebietes sind viereinhalb Jahre vergangen. Allen Beteiligten, die zur Realisierung beigetragen haben, gebührt unser aufrichtiger Dank", gab Gerd Kaiser abschließend zu verstehen. Und: Schnelles Internet ist auch vorhanden. (hm)

 

Quelle: Treffpunkt Sittensen